Sommerfest und letzter Schultag

Gestern feierten wir auf dem Slag Heap - das ist die zum HQ zugehörige Sportanlage, die wir für diverse Veranstaltungen gerne mal nutzen - das alljährliche Sommerfest, wieder zusammen mit der deutschen Abteilung der Schule. Die Kinder hatten an diesem Vormittag schon ihre Bundesjugendspiele absolviert und im Anschluß daran fuhren extra Busse von der Schule direkt zum Sommerfest.
Wir hatten dieses Jahr, im Gegensatz zu den Vorjahren, wirklich sehr tolles Wetter … ein gutes Omen für einen prima Nachmittag. Jeder hat dann auch etwas beigesteuert: Salat, Nachtisch und Kuchen, denn die Getränke wie auch das Grillgut wurden wieder mal gesponsert - ein großer Dank hiermit an die Deutsche Delegation hierfür, aber auch für das tolle Programm und Angebot drum herum mit Minigolfen, Karussell, diversen Hüpfburgen, überdachtem Pool sowie einem Eis- und einem Popcorn-Stand. Außerdem gab es noch einen Eiswagen und einen Popcorn-Stand. Super toll, es wurde wirklich ein rundum gelungenes Fest, bei dem man auch die Möglichkeit hatte sich von dem ein oder anderen noch ausgiebig zu verabschieden (mit den Sommerferien stehen schließlich immer wieder Versetzungen, oder zumindest die Vorabumzüge an). aber auch die ein oder anderen Neuankömmlinge konnten wir schon mal herzlich begrüßen, ist eben wie in einer großen, weit verteilten Familie.














Endlich ist es soweit, nicht nur die Kinder auch wir Eltern haben darauf hingefiebert: Für die Deutsche Abteilung und für die Britische Abteilung war heute der letzte Schultag! Die Amerikaner und Kanadier haben schon seit letztem Dienstag die Pforten geschlossen.
Der letzte Schultag wird hier traditionell immer mit einem gemeinsamen Frühstück der Klassenstufen und der Verteilung von Auszeichnungen und Ehrungen beendet. Es gab zum Beispiel eine Auszeichnung für die Teilnahme am Fremdsprachenwettbewerb (in Französisch), eine Schülerin erreichte sogar den dritten Platz ein einem anderen Fremdsprachen Wettbewerb (in Englisch), auch die Gewinner im Känguru- (das ist der Mathematik-)Wettbewerb wurden bekannt gegeben. Auch wurden die 11 besten Kinder der gestrigen Bundesjugendspiele mit einer Ehrenurkunde 8 es gab noch mehr  Ehrenurkunden) ausgezeichnet und beglückwünscht.
Drei Schüler wurden für den besten Notendurchschnitt in der Grundschule und in der weiterführenden Schule belobigt; sie hatten mit einem Notendurchschnitt von 1,3 und 1,2 das Schuljahr abgeschlossen. Zudem wurden zwei Lehrer und eine Lehrerin verabschiedet, wofür die Kinder einen Tanz aufgeführt und Lieder gesungen haben und auch die Schülerband, die es seit diesem Jahr gibt (in der im Übrigen auch Kind Nr. 4 mitspielt), hat ein Stück zum Besten gegeben.
Dank der ortsansässigen Bundeswehrverwaltungsstelle und dem Förderverein ist die Schule jetzt auch in dem Besitz eines Schlagzeugs, das hatten sich die Schüler schon sehr lange gewünscht, aber ein normaler Schuletat gab das einfach nicht her.
Für die Kinder ist dieser Tag immer etwas besonderes - mit einem weinenden und einem lachenden Auge erleben sie ihn, da sie sich dann von liebgewonnen Freunden verabschieden müssen, aber auch über das abschließende Schuljahr und auf die Sommerferien freuen.
Momentan sieht es wohl so aus, dass nur zwei Kinder neu eingeschult werden, weshalb auch die Erste und die Zweite Klasse zusammen gelegt werden. Eine 10. Klasse wird es im kommendem Schuljahr auch nicht geben, es gibt schlicht keinen Schüler in oder besser für diesen Jahrgang. Auch in der kommenden Klasse 6 sind nur noch 4 Jungs übrig. Wieviele Neuankömmlinge noch kurzfristig dazukommen werden wird sich dann aber endgültig erst nach den Ferien zeigen. Es bleibt also spannend.





Und damit soll´s das mit dem Thema Schule auch erst mal gewesen sein - zumindest bis am 21.08. das neue Schuljahr beginnt. 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schule im Ausland

Auszeichnungen und Graduation